Über die HMA

Die HMA (Heads of Medicines Agencies) ist ein Netzwerk der Leiter der europäischen Zulassungsbehörden, die dafür zuständig sind, Arzneimittel für den Human- und Veterinärbereich im europäischen Wirtschaftsraum zuzulassen.

Die HMA arbeitet im Netzwerk für Europäische Arzneimittelzulassung mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und der Europäischen Kommission zusammen. Sie ist ein einzigartiges Modell für die Kooperation und Arbeitsteilung in regulatorischen Angelegenheiten sowohl auf gesetzlicher als auch auf freiwilliger Ebene.

Die HMA wird von der Management Group  koordiniert und geleitet und von verschiedenen Arbeitsgruppen – verantwortlich für unterschiedliche Bereiche – sowie dem Ständigen Sekretariat unterstützt.

Haupttätigkeiten

Die HMA:

  • befasst sich mit strategischen Schlüsselfragen für das Netzwerk, z.B. bezüglich des Austausches von Informationen, IT Entwicklungen und  Erfahrungen
  • konzentriert sich auf die Entwicklung, Koordination und Einheitlichkeit des Europäischen Arzneimittelzulassungssystems
  • sichert die effektive und effiziente Nutzung von Ressourcen im Netzwerk. Dies beinhaltet die Entwicklung und die Überwachung der Gestaltung von Arbeitsaufteilung.
  • koordiniert Verfahren der gegenseitigen Anerkennung (MRP) und dezentrale Verfahren (DCP).

Die Mitglieder unterstützen das Netzwerk durch hochwertige professionelle und wissenschaftliche Ressourcen in allen Bereichen der medizinischen Regulierung. Dies beinhaltet zentrale, nationale sowie MR und DC Verfahren.